Kaarst: Globaler Aktionstag für das Klima geplant

Kaarst – Die junge Klimabewegung und namhafte Intellektuelle, Künstler und Vereine rufen für Freitag, 20. September 2019 zu einem globalen Aktionstag für das Klima auf.

„Junge – aber auch nicht nur junge Menschen – haben in den vergangenen Monaten bereits weltweit gefordert, dass die Regierungen endlich Maßnahmen ergreifen, um die in Paris vereinbarten Klimaziele zu erreichen, eine Verkehrswende einzuleiten und den Umstieg auf regenerative Energieträger zu forcieren. Es wird Zeit, dass wir auch in Kaarst Zeichen setzen. Der weltweite Aktionstag am 20. September ist dafür ein guter Anlass,“ so der Vorsitzende des Vereins „Kaarster gegen Fluglärm“ Werner Kindsmüller.

Der Verein hat nun die Initiative ergriffen, an diesem Tag auch in Kaarst Aktionen durchzuführen und die Ziele der Klimabewegung zu unterstützen. Er lädt alle Kräfte in Kaarst, die die Ziele von „Friday for Future“ und der Klimaschutzbewegung unterstützen zu einem Vorbereitungstreffen für Dienstag, den 18. Juni 2019 (Beginn: 18.30 Uhr, Ort: VHS Kaarst, Raum 211) ein.

„Unser Ziel ist, gemeinsam zu überlegen, wie wir die Klimaschutzbewegung auch in Kaarst stärker sichtbar machen können,“ so Werner Kindsmüller. Der Verein „Kaarster gegen Fluglärm ergreife auch deshalb die Initiative, weil der Luftverkehr das klimaschädlichste Fortbewegungsmittel sei. „Über 200 Gramm Treibhausgas pro Personenkilometer setzt ein Flugzeug frei,“ so der Vorsitzende des Vereins.

Deshalb müsse statt immer mehr, künftig weniger geflogen werden. „Würden das Kerosin genau so besteuert, wie Benzin und Diesel, würden die Tickets teurer und viele unnötige Flüge würden unterbleiben.“

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*