Rhein-​Kreis Neuss und Stadt Mönchengladbach orga­ni­sie­ren 6. Pferdefestival

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss/​Mönchengladbach-​Wickrath – Am Donnerstag, 20. Juni, prä­sen­tie­ren Züchter aus der Region und aus dem benach­bar­ten Ausland ihre Zuchtstuten und Fohlen beim 6. „Pferdefestival Schloss Wickrath“. 

Von 9 bis 17 Uhr ist der Park von Schloss Wickrath Treffpunkt für alle Pferdefreunde. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den 100 Reitpferde und Kleinpferde der Bewertungskommission des Rheinischen Pferdestammbuchs und des Hannoveraner-​Verbands vor­ge­stellt. Der Rhein-​Kreis Neuss und die Stadt Mönchengladbach laden als Ausrichter und Organisator zu dem Festival ein.

Nach der erfolg­rei­chen Neugründung des Vereins „Kreispferdezuchtverein Rhein-​Kreis Neuss, Rhein-​Erft Kreis sowie der Städte Mönchengladbach und Köln e.V.“ steht die Veranstaltung unter neuen Vorzeichen. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den wie­der in etwa gleich viele Stuten besamt wie im Vorjahr. So kön­nen vor­aus­sicht­lich viele Fohlen auf dem Pferdefestival vor­ge­stellt wer­den. Die Veranstaltung gilt als Schaufenster der Arbeit der Pferdezüchter.

Im Anschluss an Auftrieb und Messen und die Vorstellung der Reitpferdestuten wer­den die Vierbeiner prä­miert. Highlight der Schau ist die Auswahl der Siegerstute gegen 13 Uhr. „Die vor­ge­stell­ten Pferde wer­den den Zuschauern viel Freude machen und den einen oder ande­ren für den Reitsport neu begeis­tern”, sind die Organisatoren über­zeugt. Im Wickrather Schlosspark kön­nen sich Gäste und Experten über den Pferdesport austauschen.

Weitere Informationen erteilt Dirk Fellmin vom Veterinäramt des Rhein-​Kreises Neuss unter Telefon 02181 601‑3913.

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)