Neuss: Gestohlenes Rad wie­der­erkannt – Polizei ermit­telt wer­den Diebstahlverdacht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) Nur sechs Stunden nach­dem die Polizei das Bild eines Fahrrades ver­öf­fent­lichte, das sie in der Nacht zu Mittwoch (05.06.) sicher­stellte, mel­dete sich der Eigentümer, der sein Trekkingbike in der loka­len Berichterstattung wie­der­erkannt hatte.

Der Neusser hatte bis­lang noch keine Anzeige erstat­tet. Aufgrund der erfolg­rei­chen Zuordnung, erhär­tet sich auch der Verdacht des Diebstahls, gegen einen 14-​Jährigen, der mit dem betref­fen­den Rad von Polizisten ange­trof­fen wurde und sich zur Herkunft befragt in Widersprüche ver­strickte (Pressemeldung vom 06.06.2019).

Die Ermittlungen dies­be­züg­lich dau­ern an.

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)