Grevenbroich: Sofa auf Gleisen – Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Durch bis­lang unbe­kannte Personen wurde am Montag, 03.06., gegen 18:30 Uhr in Grevenbroich im Bereich des Gewerbegebiet Ost ein Sofa auf die dor­ti­gen Bahngleise gestellt. 

Die augen­schein­lich Jugendlichen wur­den dabei von einem Zeugen beob­ach­tet, der die Polizei alar­mierte. Daher konnte der nächste anfah­rende Zug durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn infor­miert und gewarnt wer­den, sodass der Zugführer seine Geschwindigkeit redu­zie­ren und den Zug vor dem Hindernis zum Stillstand brin­gen konnte.

Es ent­stand kein Personen- oder Sachschaden.

(399 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)