Dormagen: Person ver­misst – Polizei bit­tet um Mithilfe bei der Suche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen, Bonn (ots) Seit Dienstag (28.05.) wird der 54-​jährige Dormagener Rainer S. ver­misst. An die­sem Tag nahm er einen beruf­li­chen Termin in Bonn, an der Agnesstraße war. 

Anschließend, gegen 11:20 Uhr, ver­liert sich die Spur des Gesuchten, der nach dem Termin mit sei­nem grauen Honda, Typ „HR‑V” (amt­li­che Kennzeichen: NE-​UN4) mit unbe­kann­tem Ziel auf­brach. Hinweise, dass sich Rainer S. zwi­schen­zeit­lich an sei­ner Anschrift in Dormagen-​Stürzelberg auf­hielt lie­gen nicht vor.

Als sich der 54-​Jährige meh­rere Tage nicht bei Bekannten und sei­nem Arbeitgeber mel­dete, wen­de­ten sich diese am Freitag (31.05.) an die Polizei und erstat­te­ten Vermisstenanzeige. Bisherige Suchmaßnahmen der Polizei führ­ten bis­lang nicht zum Auffinden des 54-Jährigen.

Da nicht aus­zu­schlie­ßen ist, dass Rainer S. zum Zeitpunkt sei­nes Verschwindens gesund­heit­lich ange­schla­gen war und sich des­halb in hilf­lo­ser Lage befin­den könnte, ver­öf­fent­licht die Polizei ein Bild des Gesuchten mit der Bitte, um Hinweise aus der Bevölkerung auf den der­zei­ti­gen Aufenthaltsort.

Rainer S. ist 54-​Jahre alt, etwa 180 bis 184 Zentimeter groß und schlank. Er hat eine Glatze und ist Brillenträger (Foto anbei). Beim letz­ten Kontakt in Bonn, war Rainer S. beklei­det mit einer Arbeitshose in den Farben bräunlich-​beige, schwarz und einem T‑Shirt (Farbe unbekannt).

Hinweise zum Verbleib des Gesuchten oder zu dem von ihm genutz­ten grauen Honda „HR‑V” nimmt die Polizei in Dormagen unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(983 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)