Grevenbroich: Fahrradfahrerin nach Unfall auf der L361 schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Busch (ots) Eine 79-​jährige Frau aus Grevenbroich war am Sonntagmorgen, gegen 10:45 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Landstraße 361 zwi­schen den Ortschaften Grevenbroich-​Kapellen und Busch in Fahrtrichtung Korschenbroich unterwegs. 

Sie befuhr zunächst den Seitenstreifen der L361, als sie in Höhe der Ortschaft Busch aus bis­lang unge­klär­ter Ursache mit dem Fahrrad nach links auf die Fahrbahn geriet. Dabei wurde sie durch einen nach­fol­gen­den, in glei­cher Richtung fah­ren­den, 64-​jährigen Mann aus Ratingen erfasst, wel­cher die L361 mit sei­nem Motorrad der Marke BMW befuhr.

Durch die Kollision und dem damit ver­bun­de­nen Sturz erlitt die 79-​jährige Seniorin schwere Kopfverletzungen und wurde nach ret­tungs­me­di­zi­ni­scher Erstversorgung am Unfallort in eine Spezialklinik nach Düsseldorf gebracht. Ärztlichen Aussagen zufolge kann Lebensgefahr für die Rentnerin der­zeit nicht aus­ge­schlos­sen werden.

Der 64-​jährige Motorradfahrer kam zum Glück mit dem Schrecken davon und blieb unver­letzt. Das Fahrrad der Seniorin wurde bei dem Unfall stark beschä­digt und wurde durch die Polizei sicher­ge­stellt. An dem Motorrad ent­stand gerin­ger Sachschaden. Für die Dauer der poli­zei­li­chen Unfallaufnahme wurde der betrof­fene Bereich der L361 in Teilen gesperrt. Dadurch kam es zu gerin­gen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(269 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)