Rheinbahn: Fahrplanwechsel am 9. Juni 2019 – Änderungen für Kunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Düsseldorf – Die Rheinbahn ändert zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Juni, ihr Angebot im gesam­ten Netz.

Die wich­tigste Verbesserung: Die Straßenbahnlinie 701 fährt auf Wunsch der Stadt Düsseldorf mon­tags bis frei­tags zwi­schen 6 und 20 Uhr durch­ge­hend im 10-​Minuten-​Takt bis zur Endhaltestelle „DOME/​Am Hülserhof“. Hier die wesent­li­chen Änderungen auf den ein­zel­nen Linien:

Haltestellen
Die Haltestellen „Dominikus-​Krankenhaus“ und „Am Heerdter Krankenhaus“ der Linien U75, 805, 833, 862 und 863 wer­den gemein­sam in Haltestelle
„Heerdter Krankenhaus“ umbe­nannt.

Die Haltestelle „Rheinbahnhaus“ der Linien U74, U76, U77 und 805 wird in „Comenius-​Gymnasium“ umbe­nannt.

Die Haltestelle „Burgmüllerstraße“ der Linien M1, M2, U73, U83, 709, 733, 894, NE4 und NE5 wird in „Staufenplatz“ umbe­nannt.

Linien U71 und U83
Zur Verbesserung der Pünktlichkeit auf der Linie U71 tau­schen die Linien in Richtung Benrath mon­tags bis frei­tags zwi­schen 6 und 20 Uhr und sams­tags zwi­schen 9 und 20:30 Uhr die Abfahrtszeiten.

Linie U74
Montags bis frei­tags an Schultagen wird die Fahrt um 6:40 Uhr ab „Belsenplatz“ bis „Benrath Betriebshof“ und die Fahrt um 7:31 Uhr ab „Benrath Betriebshof“ bis zum Belsenplatz nicht mehr als Linie U74 son­dern als E‑Wagen beschil­dert.

Linie 701
Montags bis frei­tags zwi­schen 6 und 20 Uhr ver­län­gert die Rheinbahn auf Wunsch der Stadt Düsseldorf die Fahrten, die bis­her an der Haltestelle „Heinrichstraße“ enden. Die Bahnen fah­ren bis zur Haltestelle „DOME/​Am Hülserhof“ durch. Dadurch ergibt sich in die­ser Zeit auf der gesam­ten Linie 701 ein 10-​Minuten-​Takt.

Aufgrund der Verlegung der Fahrten der Linie U71 sams­tags zwi­schen 9 und 20:30 Uhr wer­den die Fahrten der Linie 701 eben­falls um 10 Minuten ver­legt.

Linie SB19
Auf Wunsch der Stadt Heiligenhaus und in Abstimmung mit dem BVR wird zwi­schen den Haltestellen „Velbert, Am Berg“ und „Heiligenhaus, Rathaus“, bezie­hungs­weise „In der Blume/​Stadtmitte“ die neue Haltestelle „TersteegenSchule“ ein­ge­rich­tet. In Essen fah­ren die Busse ab der Haltestelle „Essen, Hauptbahnhof“ nun vom Steig 5 statt vom Steig 4 ab.

Linie SB51
Die Haltestelle „Birkhahnweg“ wird von den Bussen test­weise für etwa ein Jahr mit­be­dient.

Linie 722
Täglich ab etwa 23:30 Uhr wer­den einige Fahrten ange­passt und zusätz­li­che Fahrten hin­zu­ge­fügt, um den Anschluss von und zur Linie U75 an der Haltestelle „Schlesische Straße“ zu ver­bes­sern.

Linie 728
In Abstimmung mit der Stadt Düsseldorf fah­ren die Busse zwi­schen 20 und 23 Uhr im 30-​Minuten-​Takt statt wie bis­her im 60-​Minuten-​Takt.

Linie 730
Sonn- und Feiertags beginnt die Fahrt um 9:25 Uhr ab der Haltestelle „Benrath S“ bereits um 9:18 Uhr ab der Haltestelle „Josef-​Kürten-​Platz“.

Linie 732
Aufgrund der gerin­gen Nachfrage ent­fal­len mon­tags bis frei­tags die zusätz­li­chen Fahrten vom Hauptbahnhof zum Kirchplatz um 7:03, 7:13, 7:23, 7:31, 7:33, 7:43 und 7:53 Uhr. Nachmittags ent­fal­len die zusätz­li­chen Fahrten von der Franziusstraße zum Hauptbahnhof um 14:45 und 14:55 Uhr.

Linie 742 In Abstimmung mit den Städten Haan und Mettmann bie­tet die Rheinbahn in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag von 20 bis 24 Uhr zusätz­li­che Fahrten im 60-​Minuten-​Takt zwi­schen den Haltestellen „Mettmann, Jubiläumsplatz“ und „Haan Gruiten S“ an.

Linie 756
Aufgrund des abge­schlos­se­nen Umzugs der Fachhochschule nach Derendorf ent­fal­len mon­tags bis frei­tags die Fahrten um 9:30 und 15:30 Uhr zwi­schen den Haltestellen „Mercedesstraße“ und „Theodor-​Heuss-​Brücke“. Die Fahrt um 9:39 Uhr ab der Haltestelle „Theodor-​Heuss-​Brücke“ wird über die Haltestelle „Mercedesstraße“ hin­aus bis zur Haltestelle „Dieselstraße“ ver­län­gert.

Linie 758
Montags bis frei­tags wird eine zusätz­li­che Fahrt ab der Haltestelle „Ratingen, Dieselstraße“ um 14:54 Uhr bis zur Haltestelle „Theodor-​Heuss-​Brücke“ ein­ge­rich­tet.

Linie 785
Montags bis frei­tags wird die Fahrt um 3:53 Uhr ab der Haltestelle „FritzGressard-​Platz“ bis zur Haltestelle „Langenfeld S“ auch wäh­rend der Schulferien ange­bo­ten.

Linie 791
Die Fahrten sams­tags um 5:23 und 5:53 Uhr ab der Haltestelle „Langenfeld, Marktplatz“ bis zur Haltestelle „Monheim, mona mare“ fah­ren bereits eine Minute frü­her, um 5:22 und 5:52 Uhr. Auf Wunsch der BSM wird sams­tags eine zusätz­li­che Fahrt um 4:43 Uhr ab der Haltestelle „Monheim, mona mare“ bis zur Haltestelle „Langenfeld, Stadtgalerie“ ein­ge­rich­tet.

Linie 832
Anstelle der bis­he­ri­gen Kleinbusse wer­den nun Niederflurbusse ein­ge­setzt, sodass nun die Mitnahme von Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern mög­lich ist.

Linie NE2
Die Haltestelle „Uhlandstraße“ wird vom Steig 7 (in der Beethovenstraße) an den Steig 5 (auf der Grafenberger Allee) ver­legt.

DL3
In Abstimmung mit den Städten Langenfeld und Solingen wird auf­grund man­geln­der Nachfrage die Linie DL3 ein­ge­stellt.

BB1
Auf Wunsch des Bürgerbusvereins ent­fal­len frei­tags die Fahrten um 12:53 und 13:08 Uhr ab der Haltestelle „Bouleplatz“. Außerdem wer­den don­ners­tags ab der Haltestelle „Bouleplatz“ zusätz­li­che Fahrten um 9:53, 10:08, 10:53, 11:08, 11:53 und 12:08 Uhr ein­ge­rich­tet.

Linien SB19, SB51, SB55, M2, 730, 737, 752, 754, 756, 757, 758, 759, 784, 789, 805, 807, 812, 815, 817, 833 und NE1 bis NE8
Auf die­sen Linien passt die Rheinbahn die Fahrzeiten um wenige Minuten an, um den Fahrgästen pünkt­li­chere Verbindungen mit bes­se­ren Anschlüssen zu bie­ten.

(627 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)