Rommerskirchen: Große Künstler – kleine Künstler – Vernissage der „Kleinen Strolche” im Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Namen wie Hundertwasser, Arcimboldo, Niki de Saint Phalle und viele mehr sind den Kindern der kom­mu­na­len Kita „kleine Strolche“ aus Hoeningen nicht mehr fremd. 

Seit Anfang des Jahres 2019 befass­ten sich Groß und Klein mit die­sen Künstlern und wur­den selbst zu „klei­nen Künstlern“. Mit Bilderbuchbetrachtungen, die die kind­li­che Kreativität för­dern, fiel der Startschuss für das Kunstprojekt. In Kinderkonferenzen wurde gemein­sam mit den Kindern ent­schie­den, wel­che Künstler sie ken­nen­ler­nen wol­len, um mehr zu erfahren.

Neben berühm­ten Kunstwerken, wie das „Seerosenbild“ von Claude Monet, sind die Kinder selbst tätig gewor­den. Entstanden sind nicht nur Bilder, son­dern auch Skulpturen z.B. von Giacometti. Das Highlight der Ausstellung ist eine rie­sige Nana, nach Niki de Saint Phalle. Auch Bürgermeister Dr. Martin Mertens zeigte sich bei einem Besuch in der Kindertagesstätte begeis­tert von dem Projekt und bot spon­tan an, die Werke im Rathaus zu präsentieren.

Diese Woche war es soweit. Die Werke wur­den im 1. Obergeschoss des Dienstleistungszentrums aus­ge­stellt und die klei­nen Künstlerinnen und Künstler waren mit ihren Erzieherinnen und Eltern zur Vernissage ins Rathaus gekom­men. Als beson­dere Überraschung hat­ten sie für den Bürgermeister eine kleine – selbst geschaf­fe­nen – „Nana” mit­ge­bracht. Mertens: „Das war eine ganz tolle Aktion und ich lade alle ein, sich die Ausstellung anzusehen.”

Kinder im Rathaus. Foto: Gemeinde
(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)