Dormagen: Lese-​Fee Maria Krücken besuchte mit 50 Kindern das Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Mit rund 50 Kindern aus den Kindergärten St. Odilia in Gohr, der Krümelkiste in Nievenheim und des Caritas-​Kindergartens Unter den Hecken besuchte die „Stadt-​Lese-​Fee“ Maria Krücken ver­gan­gene Woche das Rathaus. 

Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld nahm sich Zeit, um die Gruppe zu begrü­ßen und im Ratssaal des Neuen Rathauses aus dem Buch „Der Lesewolf“ vorzulesen.

Ich finde es wich­tig, dass die Kleinen wich­tige Orte des Gemeinwesens in unse­rer Stadt ken­nen­ler­nen“, erklärt Krücken. „Es freut mich, dass die Stadt uns dazu immer wie­der die Möglichkeit bie­tet“, so Krücken wei­ter. Die Gruppe besich­tigte unter ande­rem das Büro des Bürgermeisters und die Dachterrasse des Neuen Rathauses. Auf dem Weg zum Historischen Rathaus konn­ten die Kinder dann auch einen Streifenwagen der NRW-​Polizei bestaunen. 

Die Kinder waren begeis­tert: „Mir hat das Vorlesen am bes­ten gefal­len“, sagt Lea, auch Julia fin­det das. Laura fand den Blick vom Balkon des Historischen Rathauses am schöns­ten. Für Max und Leon war das Büro des Bürgermeisters der Höhepunkt. „Ich bedanke mich im Namen der Kinder und Betreuer für die tolle Zeit“, sagt Maria Krücken. 

Kinder mit Lese-​Fee Maria Krücken im Rathaus. Foto: Stadt
(70 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)