Neuss: Bewaffneter Raubüberfall mit Schusswaffe – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) Am frü­hen Donnerstagmorgen, gegen 08:15 Uhr wurde eine Spielhalle in der Neusser Innenstadt überfallen. 

Zwei mas­kierte Täter betra­ten trotz Kundenverkehrs die Geschäftsräume und for­der­ten die 25jährige Kassiererin unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe der Einnahmen auf. Nachdem sie einen gerin­gen Betrag Bargeld erhal­ten hat­ten, flüch­te­ten beide fuß­läu­fig aus dem Ladenlokal in unbe­kannte Richtung.

Trotz sofor­ti­ger Alarmierung der Polizei und der sich anschlie­ßen­den Fahndung mit star­ken Kräften konn­ten beide Personen bis­lang uner­kannt ent­kom­men. Die 25jährige Kassiererin wurde zum Glück nicht ver­letzt und kam mit dem Schrecken davon. Zeugen konn­ten die flüch­ti­gen Täter wie folgt beschreiben:

  • Beide waren ca. 170 cm groß und von schma­ler Statur. Beide waren wäh­rend der Tatausführung maskiert.
  • Ein Täter hatte blon­des Haar, war mit einem grü­nen Pullover beklei­det und soll akzent­frei Deutsch gespro­chen haben.
  • Bei der vor­ge­hal­te­nen Schusswaffe soll es sich um eine schwarz-​silberne Pistole gehan­delt haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeugen, die sach­dien­li­che Hinweise geben kön­nen, sich unter der Rufnummer 02131/​3000 zu melden

(1.437 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)