Neuss: Betrunken auf dem Fahrrad unter­wegs

Neuss (ots) Der Leitstelle der Polizei wurde am Donnerstagnachmittag (30.05.) gegen 15:30 Uhr eine Gruppe „Randalierer” gemel­det, die mit ihren Fahrrädern auf der Bergheimer Straße in Neuss unter­wegs waren und Spiegel von gepark­ten Fahrzeugen abge­tre­ten haben sol­len.

Beim Erblicken des Streifenwagens flüch­te­ten meh­rere Personen auf ihren Fahrrädern, andere konn­ten vor Ort ange­hal­ten wer­den. In der Gruppe der 19- bis 21-​Jährigen befand sich auch ein Neusser, der offen­sicht­lich viel zu viel Alkohol getrun­ken hatte. Ein vor Ort durch­ge­führ­ter Test bestä­tigte die Annahme der Beamten, dass der junge Mann abso­lut fahr­un­tüch­tig war. Er wurde zur Polizeiwache Neuss ver­bracht, wo ihm eine Blutprobe ent­nom­men wurde.

Den Fahrradfahrer erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Hinsichtlich der ursprüng­li­chen Meldung, dass Pkw beschä­digt wur­den, hat­ten die ein­ge­setz­ten Beamten keine Feststellungen.

(525 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)