Grevenbroich: Caritas bie­tet Hilfe bei Mietschulden – Infostand auf Wochenmarkt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Steigende Mieten wer­den zuneh­mend zum Problem für viele Menschen und stür­zen nicht wenige in die Schuldenfalle.

Das Grundrecht auf bezahl­ba­ren Wohnraum steht im Mittelpunkt einer bun­des­wei­ten Aktionswoche der Wohlfahrts- und Fachverbände. Mit dabei ist auch die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle der Caritas im Rhein-​Kreis Neuss. Am Mittwoch, 5. Juni 2019, ste­hen Mitarbeiter von 9.30 bis 12.30 Uhr auf dem Wochenmarkt in Grevenbroich und stel­len ihr Beratungsangebot vor.

Rund die Hälfte aller Klienten der Schuldnerberatung hat­ten schon ein­mal Mietschulden. Die Caritas-​Berater ver­su­chen, zwi­schen Mieter und Vermieter zu ver­mit­teln und zei­gen Möglichkeiten zur Übernahme von Mietrückständen durch Sozialleistungsträger auf. Die Beratung ist kos­ten­frei und ver­trau­lich. Beratungsstunden hält der Dienst in Grevenbroich, Rommerskirchen und Jüchen.

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)