Grevenbroich: Auffahrunfall auf der Landstraße 116 for­dert Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Mittwoch (29.5.), gegen 10:45 Uhr, rück­ten Polizei und Rettungskräfte zu einem Unfall auf der Landstraße 116, im Kreuzungsbereich mit der Grubenrandstraße, aus. 

Eine 47-​jährige Krefelderin war mit ihrem VW auf der Landstraße 116 in Richtung Gierath unter­wegs gewe­sen, als sie aus noch unge­klär­ter Ursache einem Ford KA auf­fuhr, der vor dem Kreuzungsbereich mit der Grubenrandstraße hielt.

Durch den Zusammenstoß erlit­ten die zwei Insassen des KA (74 und 77 Jahre alt) Verletzungen, die eine medi­zi­ni­sche Behandlung not­wen­dig mach­ten. Während der Rettungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen, muss­ten Teile der Landstraße 116 kurz­zei­tig gesperrt werden.

Das Verkehrskommissariat der Polizei hat die wei­te­ren Ermittlungen übernommen.

(117 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)