Neuss: Polizei stellt „hung­rige” Einbrecher – Zeuge gab ent­schei­den­den Hinweis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Dank eines auf­merk­sa­men Neussers nahm die Polizei, in der Nacht zum Freitag (24.05.), zwei Verdächtige eines Einbruches noch am Tatort vor­läu­fig fest. 

Der Zeuge beob­ach­tete, gegen 01:30 Uhr, wie zwei Männer an der Rheydter Straße sich an einem Verkaufsstand eines Gartenbaubetriebes zu schaf­fen mach­ten. Einer von bei­den war bereits in der Hütte zugange, sein Komplize stand augen­schein­lich „Schmiere”. Unverzüglich ver­stän­digte er die Polizei, die kurz dar­auf auf dem betrof­fe­nen Grundstück die bei­den Tatverdächtigen stellte.

Das Duo, 18 und 22 Jahre alt, wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beide sind gestän­dig und gaben an, hung­rig gewe­sen zu sein. Die Hütte dient nor­ma­ler­weise als Verkaufsstand für Spargel. Die jun­gen Männer erwar­tet ein Verfahren wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte des Neusser Kriminalkommissariats.

(131 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)