Meerbusch: Gartenparty endete mit Ingewahrsamnahmen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Im Verlauf der Nacht vom 21./22.05.2019 uferte eine Feier anläss­s­lich eines acht­zehn­ten Geburtstages in Büderich aus. 

Anwohner hat­ten sich über die laut­starke Gartenparty beschwert. Bereits beim Erscheinen der Polizei wur­den die Beamten von den Partygästen ‑Jugendliche und junge Erwachsene- ange­pö­belt und belei­digt. Nach Ermahnungen und Androhung der Auflösung der Party kam es kurz dar­auf zu einem Folgeeinsatz, da erneut Beschwerden über die Lautstärke der Party eingingen.

Daraufhin wurde die Party auf­ge­löst und Platzverweise gegen die Gäste aus­ge­spro­chen. Da eine Gruppe von ca. 15 Personen die­sen nicht nach­kam wurde zunächst eine Person in poli­zei­li­chen Gewahrsam genom­men und der Wache Meerbusch zuge­führt. Dort erschie­nen kurz dar­auf ca. 10 Personen und for­der­ten die Freilassung ihres Freundes.

Durch Hinzuziehung wei­te­rer Polizeikräfte und eines Diensthundeführers konnte eine wei­tere Eskalation unter­bun­den wer­den. Drei wei­tere Personen wur­den in Gewahrsam genom­men. Ermittlungsverfahren wur­den eingeleitet.

(631 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)