Kaarst/​Neuss: Fahrradfahrerin atta­ckiert – Polizei sucht Zeugen

Neuss, Kaarst (ots) Bereits am 07.05.2019 soll ein bis­lang unbe­kann­ter Radfahrer eine 26-​Jährige atta­ckiert haben, die mit dem Fahrrad unter­wegs war.

Die Frau aus Kaarst wurde inzwi­schen ver­nom­men und hat eine aus­führ­li­che Aussage gemacht. Die Polizei sucht Zeugen. Am Dienstag, 07.05.2019, gegen 18:45 Uhr befand sich das spä­tere Opfer auf dem Rad/​Fußweg ent­lang des Nordkanals, der in Neuss an der Rheydter Straße beginnt und Richtung Kaarst führt. In der Nähe der Geulenstraße wurde sie mehr­fach von einem Radfahrer über­holt, der sich sogleich wie­der hin­ter ihr zurück­fal­len ließ.

Als sie sich in Höhe der Kleingartenanlage (Richtung Kaarst) befand, war der Unbekannte wie­der auf glei­cher Höhe und habe ihr wäh­rend der Fahrt unver­mit­telt mit der Hand ins Gesicht geschla­gen. Die 26-​Jährige hielt an. Nach einem kur­zen Wortwechsel habe der Unbekannte ihr mit den Händen einen Stoß ver­setzt, so dass sie ins Gebüsch fiel. Der unbe­kannte Radfahrer ent­fernte sich dar­auf­hin in Richtung Neuss-​Furth.

Die Radfahrerin erlitt leichte Verletzungen und infor­mierte die Polizei. Eine Fahndung nach dem Verdächtigen ver­lief ohne Erfolg. Die Hintergründe des Angriffs sind bis­lang unklar. Zu dem Unbekannten liegt nun­mehr fol­gende Beschreibung vor:

  • circa 17 bis 24 Jahre alt, schlank, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, trug pink­far­bene Gummi/​Latex-​Handschuhe und eine hell­graue Jogginghose.
  • Er war auf einem metallic-​blauen Fahrrad unter­wegs.

Die Kriminalpolizei ermit­telt wegen vor­sätz­li­cher Körperverletzung und gefähr­li­chen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise zu dem Vorfall oder zur Identität des Verdächtigen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 ent­ge­gen.

(544 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)