Grevenbroich: Raubüberfall – Polizei fahn­det nach jun­gem Trio – Täter: schwarze Jacke mit Tierfellkragen

Grevenbroich‐​Südstadt (ots) Am Dienstagmittag (21.05.) soll es, gegen 13:10 Uhr, zu einem Raubüberfall in der Grevenbroicher Südstadt gekom­men sein.

Ein 20‐​jähriger Grevenbroicher schil­derte der Polizei, dass er als Radfahrer auf dem Herkenbuscher Weg unter­wegs gewe­sen sei. In Höhe der dor­ti­gen Bahngleise sol­len sich ihm drei Unbekannte in den Weg gestellt haben. Das Trio belei­digte den 20‐​Jährigen, gleich­zei­tig zogen sie ihn vom Rad. Dabei ris­sen sie ihm die oliv­grüne Jacke vom Körper und flüch­te­ten mit ihrer Beute in unbe­kannte Richtung.

Der unver­letzte Mann begab sich zunächst zu sei­ner Arbeitsstätte in Neuss‐​Holzheim und schil­derte einem Arbeitskollegen den Vorfall. Auf des­sen Anraten erstat­tete er schließ­lich, gegen 15:25 Uhr, Anzeige bei der Polizei. Zur Beschreibung der Täter konnte der Geschädigte fol­gende Angaben machen:

  • Alle drei waren etwa 17 bis 21 Jahre alt.
  • Einer von ihnen hatte nach sei­nen Angaben ein Nordafrikanisches Aussehen, war etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, von dün­ner Statur und trug Sneakers, Jeans und eine schwarze Jacke mit Tierfellkragen.
  • Seine Komplizen waren ver­mut­lich Deutsche und etwa 185 Zentimeter groß. Der Dickere von bei­den trug eine braune, der Dünnere eine schwarze Jacke.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Angaben zu den drei jun­gen Männern machen kön­nen. Hinweise wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 3000.

(1.045 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)