Neuss: „Küchentischgesprächen“ im Stadionviertel – Anwohner haben über Verkehrssituation, Jahnstadion und ÖPNV diskutiert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die ange­spannte Verkehrssituation, die Modernisierung des Jahnstadions oder die aktu­elle Situation des Bahnübergangs am Eselspfad: 

Alles Themen, die am Dienstag beim „Küchentischgespräch“ der Neusser SPD im Stadionviertel dis­ku­tiert wur­den. Über 40 Neusserinnen und Neusser nutz­ten die Gelegenheit, am Küchentisch Platz mit der SPD ins Gespräch zu kom­men. Eingeladen hatte dazu der Neusser Parteivorsitzende Sascha Karbowiak. Er betreut seit acht Jahren den Wahlkreis Stadionviertel.
 
„Die bes­ten Gespräche fin­den am Küchentisch statt“
Neben Karbowiak nah­men mit Bürgermeister Reiner Breuer, der stell­ver­tre­ten­den Fraktionsvorsitzenden Claudia Föhr und dem Kreistagskandidaten Marcel Kübel drei wei­tere kom­pe­tente Gesprächspartner am Küchentisch Platz. Die bei­den freien Stühle am Tisch waren im Laufe der Veranstaltung den Bürgerinnen und Bürgern vor­be­hal­ten. Sie konn­ten ihr Anliegen oder ihre Frage for­mu­lie­ren und dann gemein­sam und auf Augenhöhe mit uns diskutieren.
 
Verkehrsprobleme ein gro­ßes Thema
„Viele Bürger haben ins­be­son­dere die Verkehrsprobleme im Viertel dis­ku­tiert und erwar­ten end­lich Verbesserungsvorschläge“, erläu­tert Sascha Karbowiak. Daher hat mit Dr. Nikolas Krämer der Geschäftsführer des Lukaskrankenhauses am Donnerstag im Planungsausschuss erste Ideen des Lukaskrankenhauses vor­ge­stellt – auf Antrag der SPD. „Denn die Verkehrsprobleme wer­den wir nur in den Griff bekom­men, wenn sich auch das Lukaskrankenhaus an einer Problemlösung betei­ligt“, so Sascha Karbowiak.
 
ÖPNV-​Anbindung der Klever Straße wird begrüßt
Auch die seit vie­len Jahren geplante Busanbindung für die Anwohnerinnen und Anwohner der Klever Straße wurde aus­führ­lich am Küchentisch dis­ku­tiert. Auch hier hatte Karbowiak gute Nachrichten im Gepäck: Denn zum Fahrplanwechsel im kom­men­den Jahr hal­ten end­lich Busse der Stadtwerke an der Klever Straße. „Ein Thema, für das wir uns als SPD seit vie­len Jahren ein­ge­setzt haben“, berich­tet Sascha Karbowiak.
 
Modernisierung des Jahnstadions beschlossen
Auf Nachfrage meh­re­rer Bürgerinnen und Bürger erläu­terte Bürgermeister Reiner Breuer auch die beschlos­se­nen Modernisierungsmaßnahmen für das Jahnstadion. „Mit dem jetzt beschlos­se­nen Maßnahmenpaket wird den dama­li­gen Bebauungsplänen von Altbürgermeister Herbert Napp end­gül­tig eine Absage erteilt“, so Reiner Breuer. Neben einem Kunstrasenplatz für die Fußballer und Verbesserungen für den Hockey- und Tennissport wer­den auch die vie­len Freizeitsportler von den Maßnahmen pro­fi­tie­ren. Denn es wer­den auch ein „Outdoor-​Fitness-​Park“ und eine neue Laufstrecke geschaffen.

Foto: SPD

Ich habe mich über den tol­len Austausch sehr gefreut, die vie­len Vorschläge wer­den wir jetzt gemein­sam mit den Bürgerinnen und Bürgern auf­grei­fen und als Anträge in den Stadtrat ein­brin­gen“, sagt der Neusser SPD-​Vorsitzende Sascha Karbowiak. Bereits im Juli wird die Veranstaltungsreihe fort­ge­setzt: Dann mit einer Dialogveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger aus Norf und Derikum.

(57 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)