Kaarst: La cari­cade franco-​allemande – Ausstellungseröffnung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Am Samstag, dem 25.05.2019, 11.30 Uhr wird durch Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus die Ausstellung „La cari­cade franco-​allemande – die deutsch-​französische Freundschaft” eröffnet.

Die deutsch-​französische Freundschaft – begrün­det vom deut­schen Bundeskanzler Konrad Adenauer und dem fran­zö­si­schen Staatspräsidenten Charles de Gaulle durch den Elysée-​Vertrag – währt mitt­ler­weile über fünf­zig Jahre und ist für die Menschen in bei­den Ländern zur Normalität geworden.

Die in der Rathausgalerie gezeigte Ausstellung lässt die deutsch – fran­zö­si­schen Beziehungen mit­tels des Mediums Karikatur Revue pas­sie­ren. Künstler aus bei­den Ländern beglei­ten kri­tisch und sati­risch, auch sar­kas­tisch und ätzend, aber immer humo­rig alte und neue Weggefährten der Freundschaft, z.B. Helmut Kohl und Francois Mitterand oder Nicolas Sarkozy und Angela Merkel.

Die Stadt Kaarst fei­ert in die­sem Jahr das drei­ßig­jäh­rige Städtepartnerschaftsjubiläum mit der fran­zö­si­schen Stadt La Madeleine und zeigt aus die­sem Anlass die Ausstellung in der Galerie. Aus der Partnerstadt wird eine kleine Delegation erwar­tet, die das Wochenende mit dem Partnerschaftsverein in Kaarst ver­brin­gen und die Ausstellungseröffnung besu­chen wird.

Weitere Feierlichkeiten der Städtepartnerschaft fin­den im September in La Madeleine statt.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)