Düsseldorf: Verwirrter Neusser atta­ckiert Ehepaar grund­los – Einweisung in Psychiatrische Klinik

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf-​Hamm (ots) Montag, 20. Mai 2019, 17.45 Uhr – Ein offen­sicht­lich ver­wirr­ter Mann atta­ckierte ges­tern Abend grund­los ein Ehepaar in Hamm.

Bei dem Angriff wurde der Ehemann schwer ver­letzt. Der Verdächtige konnte durch die Polizei fest­ge­nom­men und spä­ter von einem Amtsarzt in eine Psychiatrische Klinik ein­ge­wie­sen werden.

Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen waren der 77-​Jährige und seine 75 Jahre alte Ehefrau nach einer Fahrradtour an ihrem Wohnhaus in Hamm ange­kom­men. Während sie ihre Zweiräder durch ein Tor auf das Grundstück schie­ben woll­ten, erschien plötz­lich ein Unbekannter, eben­falls auf einem Rad, und fuhr gegen die Frau. Anschließend schlug er auf den 77-​Jährigen ein und trat wei­ter nach ihm, als die­ser bereits auf dem Boden lag. Auch die ihrem Mann zu Hilfe eilende Frau wurde von dem aggres­si­ven Angreifer geschlagen.

Anschließend flüch­tete der Unbekannte. Er konnte durch die Polizei im nahen Umfeld auf­ge­grif­fen wer­den. Den Beamten gegen­über machte der 27-​jährige Neusser wirre und teils zusam­men­hangs­lose Angaben. Ein hin­zu­ge­zo­ge­ner Amtsarzt wies den Mann in eine Psychiatrische Klinik ein. Der 77-​Jährige musste zur sta­tio­nä­ren Behandlung sei­ner Verletzungen in ein Krankenhaus ein­ge­lie­fert wer­den. Seine Ehefrau ver­letzte sich leicht.

(435 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)