Neuss: Gnadental – Tennen-​Kleinspielfeld freigegeben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Das Tennen-​Kleinspielfeld auf der Bezirkssportanlage Gnadental wurde jetzt nach mehr­mo­na­ti­ger Umbauphase wie­der für den Trainingsbetrieb freigegeben. 

Das Spielfeld besaß nach fast 50-​jähriger Nutzungsdauer nur noch eine ver­min­derte Versickerungsfähigkeit. Außerdem wurde im Rahmen der Bodenuntersuchungen vor dem Umbau des „Aschenplatzes“ in einen Kunstrasenplatz im letz­ten Jahr fest­ge­stellt, dass die oberste Tennendecke durch Schwermetalle belas­tet ist.

Im Februar und März die­ses Jahres nahm daher eine Spezialfirma den erfor­der­li­chen Komplettaustausch der Tennenschicht vor. Nach der sechs­wö­chi­gen Fertigstellungspflege wurde das Spielfeld nun durch das Sportamt der Stadt Neuss wie­der eröff­net. Die Kosten der Maßnahme belie­fen sich auf rund 110.000 Euro.

(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)