Dormagen: Kirmesplatz – Polizei ermit­telt nach Schlägerei

  • Dormagen (ots) In der Nacht zum Sonntag (19.05.), gegen 01:30 Uhr, kam es auf dem Kirmesplatz in Dormagen zu einer tät­li­chen Auseinandersetzung.

An der Straße „Bürger‐​Schützen‐​Allee” soll eine Gruppe meh­re­rer jun­ger Männer die Gäste einer Feier ange­gan­gen sein. Der Streit eska­lierte dann soweit, dass sich die Jugendlichen (15 bis 18 Jahre alt) unter­ein­an­der kör­per­lich atta­ckier­ten. Dabei erlit­ten zwei 16‐​jährige Dormagener Verletzungen.

Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Zwecks Bewältigung und Beruhigung der Lage waren wei­tere Polizeikräfte, dar­un­ter auch ein Diensthundeführer, ein­ge­setzt. Um die unmit­tel­bare Begehung von Straftaten zu unter­bin­den, setz­ten die Beamten den Einsatzmehrzweckstock ein. Zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten muss­ten ein 16‐ und ein 18‐​Jähriger in Gewahrsam genom­men wer­den.

Es gibt Hinweise dar­auf, dass die Hintergründe, die zu der Auseinandersetzung geführt haben, in pri­va­ten Konfrontationen in der Vergangenheit unter den Beteiligten lie­gen. Bereits einige Stunden zuvor (17.05., gegen 23:10 Uhr,) kam es zu einem ähn­lich gela­ger­ten Vorfall eini­ger Beteiligter auf dem Gelände am Kirmesplatz.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt auf­ge­nom­men.

(872 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)