Korschenbroich: Realschule Kleinenbroich unter neuer Leitung

Korschenbroich-Kleinenbroich – Die Realschule in Kleinenbroich hat eine neue Leiterin: Rektorin Marion Wittig hat ihren Dienst aufgenommen und fühlt sich am Standort bereits sehr wohl. „Bisher habe ich vom Schulträger und allen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern einen hervorragenden Eindruck.

Hier kümmert man sich schnell und unbürokratisch um alle Anliegen“, so die erfahrene Schulleiterin. 542 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit die Realschule in Kleinenbroich. „Der Betrieb läuft rund und ich nutze jetzt gerne bis zu den Sommerferien die Gelegenheit, mich mit den Strukturen vertraut zu machen.“ Danach möchte Rektorin Marion Wittig Impulse aufgreifen und Akzente setzen.

Viel Erfahrung bringt sie in den Bereichen Teamführung, Inklusion und Mediennutzung mit. Auch selbst unterrichten möchte sie ab dem neuen Schuljahr, denn der „direkte Kontakt zu den Kids“ sei ihr sehr wichtig. Zur Auswahl stehen ihr dabei die Fächer Deutsch, Englisch, Geschichte und Religion. Bis dahin fährt Marion Wittig allerdings noch zweigleisig, denn sie leitet parallel eine Hauptschule in Neuss: Die Maximilian-Kolbe-Schule läuft zum Schuljahresende aus.

Bis dahin ist die Mönchengladbacherin für die 100 Schülerinnen und Schüler der dortigen Abschlussklassen sowie für das Kollegium verantwortlich. Auch in ihrer Heimatstadt hat sie bereits zwei Hauptschulen geleitet, an der Frankfurter Straße sowie an der Dohler Straße. „Im Studium hatte ich mich eigentlich auf die Realschule fokussiert und bin jetzt froh, dort auch angekommen zu sein“, sagt Marion Wittig.

„Die Entscheidung für den Standort Korschenbroich habe ich aus dem Bauch heraus getroffen. Die Strukturen hier kommen mir sehr entgegen. Ich gebe viel Herzblut in meine Arbeit hinein und freue mich auf die kommenden Jahre.“ Ihr Büro hat sie bereits mit persönlichen Dingen eingerichtet. Nun freut sie sich auf „ein konstruktives Miteinander im Team.“

(449 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*