Kaarst: Autodiebe unter­wegs – Polizei fahn­det nach gestoh­le­nen Fahrzeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen (ots) In Kaarst waren unbe­kannte Autodiebe aktiv. Die Täter hat­ten es dabei auf zwei Gebraucht- und ein Neufahrzeug abgesehen.

Mitarbeiter eines Autohauses an der Gutenbergstraße in Büttgen stell­ten zunächst am Montagmorgen (13.05.) einen Einbruch in deren Geschäftsräume fest. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die Diebe durch ein auf­ge­he­bel­tes Fenster in den Komplex ein­ge­drun­gen und hat­ten den Rezeptionsbereich durchsucht.

Dabei fiel ihnen etwas Wechsel- und Trinkgeld in die Hände. Anschließend stah­len die Diebe vom frei zugäng­li­chen Außengelände des Autohauses drei Fahrzeuge. Darunter befand sich ein neues Modell des Herstellers Renault, Typ Megan Grandtour in der Farbe grau. Der Kombi war nicht zuge­las­sen und des­halb auch nicht mit amt­li­chen Kennzeichen versehen.

Bei den bei­den wei­te­ren Fahrzeugen, jeweils Geländelimousinen, han­delt es sich um einen schwar­zen Mercedes GLS mit den amt­li­chen Kennzeichen GV-​JR3108 und einen schwar­zen BMW X6 mit den amt­li­chen Kennzeichen NE-JS13.

Die Tatzeit kann auf Samstag (11.05.), 11:00 Uhr, bis Montag (13.05.), 07:20 Uhr, ein­ge­grenzt wer­den. Hinweise zu den Diebstählen oder zum Verbleib der Autos nimmt das Kriminalkommissariat 14 in Neuss unter der Rufnummer 02131–3000 entgegen.

(577 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)