Neuss: Polizei sucht Zeugen nach Handtaschenraub

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Donnerstagmittag (09.05.) erstat­tete eine 42-​jährige Neusserin bei der Polizei Strafanzeige und gab an, Opfer eines Raubes gewor­den zu sein. 

Die Frau schil­derte, dass ihr in der Nacht zum Donnerstag (09.05.), gegen 00:30 Uhr, von einem unbe­kann­ten Mann die Handtasche ent­ris­sen wurde. Die 42-​Jährige war nach eige­nen Angaben zu Fuß vom Neusser Hauptbahnhof zu ihrer Wohnanschrift in der Innenstadt unter­wegs. Begleitet hatte sie dabei der spä­tere Täter, mit dem sie auf dem Weg von Düsseldorf nach Neuss in der Rheinbahn Linie U75 ins Gespräch gekom­men war.

Auf der Klarissenstraße zeigte der Unbekannte plötz­lich sein wah­res Gesicht. Es gelang ihm, trotz hef­ti­ger Gegenwehr, die rosa­far­bene Handtasche der Neusserin zu ent­rei­ßen. Anschließend flüch­tete er mit der Beute in Richtung Oberstraße. Nach dem Überfall begab sich das leicht ver­letzte Opfer zunächst nach Hause.

  • Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und fahn­det nach einem etwa 30 Jahre alten und zirka 160 Zentimeter gro­ßen gepfleg­ten Mann.
  • Nach Angaben des Opfers hatte er eine schlanke Statur und sprach kein ein­wand­freies Deutsch.

Eine wei­tere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Zeugen, die den Vorfall beob­ach­tet haben oder Hinweise auf den Tatverdächtigen geben kön­nen, mel­den sich unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(131 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)