Dormagen: Fenster und Türen in Schulen auf­ge­bro­chen – Polizei sucht Zeugen

Dormagen (ots) Sowohl am Willy-​Brandt-​Platz, der Haberlandstraße und der Hackhauser Straße ver­schaff­ten sich Unbekannte in den letz­ten Tagen gewalt­sam Zutritt zu ins­ge­samt drei Schulen.

Sie bra­chen Fenster und Türen auf. Die Täter beschä­dig­ten Mobiliar, setz­ten ein Lehrerzimmer unter Wasser und lie­ßen nach ers­ten Erkenntnissen etwas Bargeld, Spirituosen und Süßigkeiten mit­ge­hen.

Am Freitagmorgen (09.05.), gegen 06:25 Uhr, ent­deckte der Hausmeister des Berufsbildungszentrum am Willy-​Brandt-​Platz einen Einbruch in das Schulgebäude. Bislang unbe­kannte Täter hat­ten eine Tür des Gebäudes auf­ge­he­belt, sich in die Geschosse bege­ben und dort meh­rere Räume, dar­un­ter den Kantinenbereich, das Sekretariat und das Lehrerzimmer durch­sucht. Der Tatzeitraum konnte auf Mittwoch (08.05.), 22:00 Uhr, bis Donnerstag (09.05.), 06:25 Uhr, ein­ge­grenzt wer­den.

In der Nacht zum Freitag (10.05.), gegen 02:15 Uhr, erhielt die Polizei über einen Alarm Kenntnis von einem wei­te­ren Einbruch in eine Schule an der Haberlandstraße. Die Einbrecher hat­ten ein Gebäudefenster auf­ge­he­belt und anschlie­ßend im Obergeschoss meh­rere Räume nach Wertsachen durch­sucht. Als Polizisten am Schulgelände ein­tra­fen, hat­ten die Täter bereits das Weite gesucht. Eine Fahndung ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Auch eine Schule an der Hackhauser Straße hatte unge­be­tene Gäste zu Besuch. Diese dran­gen in der Zeit zwi­schen Donnerstag (09.05.), 17:00 Uhr, bis Freitag (10.05.), 06:45 Uhr, in das Gebäude ein. Das Lehrerzimmer wurde nicht nur durch­wühlt, son­dern auch unter Wasser gesetzt.

Ob es einen Zusammenhang zwi­schen den Vorfällen gibt, über­prüft zur­zeit die Kripo, die die Ermittlungen auf­ge­nom­men hat. Sie sucht Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Bereich des Schulzentrums gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 25 in Dormagen unter der Telefonnummer 02131 3000 ent­ge­gen.

(267 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)