Dormagen: Baustellenampel an der B9 wird abgebaut

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die umfang­rei­chen Bau- und Sanierungsmaßnahmen der evd am Stromnetz im Bereich des Radweges an der Düsseldorfer Straße (B9) wer­den heute, Freitag den 10.05.2019, abgeschlossen. 

Am Montag, den 13. Mai, wird die Baustellenampel an der Kreuzung B9/​Hagelkreuzstraße gegen Vormittag abge­baut und die regu­läre Ampelanlage wie­der in Betrieb genom­men. Im Bereich an der Düsseldorfer Straße hat die evd in einem rund drei Kilometer lan­gen Abschnitt neue Stromleitungen im Bereich des Radweges ver­legt, sowie alle Stromnetzanschlüsse vor Ort saniert und die ört­li­che Trafostation erneuert.

Die Kreiswerke Grevenbroich haben im sel­ben Abschnitt alle Wassernetzanschlüsse und Teile des Wassernetzes saniert. Im Zuge der Bauarbeiten wurde durch die evd zudem auch der gesamte Radweg sowie Teile der Straßenoberfläche saniert. Im kom­men­den Jahr wer­den noch die ober­ir­di­schen Stromleitungen demontiert.

Die Stromleitungen lie­gen jetzt unter­ir­disch, denn ober­ir­di­sche Leitungen sind anfäl­li­ger für Störungen durch äußere Einflüsse wie z.B. Sturm“, sagt Diekmann. Die Kreiswerke Grevenbroich ver­le­gen im Bereich Aldenhovener Straße (Fahrtrichtung Zons) noch bis Anfang Juni neue Wasserleitungen.

(220 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)