Neuss: Tatverdächtige nach ver­such­tem Einbruch gestellt – Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) In der Nacht zum Donnerstag (09.05.), gegen 00:20 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis auf einen mög­li­chen Einbruchsversuch in ein Mehrfamilienhaus an der Trankgasse.

Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, infor­mierte ein Anwohner sofort die Beamten. Er beob­achte einen Verdächtigen, der augen­schein­lich ver­suchte, die Haustüre zu kna­cken, par­al­lel dazu ent­deckte er einen Zweiten, der offen­sicht­lich „Schmiere stand”. Gleichzeitig bemerk­ten die ver­meint­li­chen Einbrecher, dass sie offen­sicht­lich ent­deckt wur­den und stie­gen in einem BMW.

Der Zeuge nahm unver­mit­telt die Verfolgung auf. Der flüch­tige BMW samt der bei­den Insassen konnte letzt­end­lich von Polizisten an der Augustinusstraße gestoppt wer­den. Die 30 und 37 Jahre alten Tatverdächtigen, einer von ihnen ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Das Duo schweigt sich den bei Ermittlern des Neusser Fachkommissariats aus – die Ermittlungen dau­ern an.

(116 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)