Neuss: Streit eska­liert und for­dert meh­rere Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) In der Neusser Innenstadt kam es am Mittwochnachmittag (08.05.) zu einer Schlägerei. Gegen 16:50 Uhr prügelten sich zwei Personen.

Mitarbeiter des Neusser Ordnungsdienstes und Polizeibeamte verhinderten weitere Auseinandersetzungen. Nach ersten Erkenntnissen kam es an der Michaelstraße zunächst zu einem verbalen Schlagabtausch zwischen einem 39-jährigen und einem 50-jährigen aus Neuss. Plötzlich eskalierte die Situation und die beiden Kontrahenten gerieten körperlich aneinander.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Neuss gelang es, die beiden Männer zu trennen und informierten die Polizei. Dabei erlitten die städtischen Angestellten Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zwecks medizinischer Versorgung in ein Krankenhaus.

Während die Polizisten versuchten, die Gründe der Auseinandersetzung herauszufinden, kam es zu weiteren Streitigkeiten unter Angehörigen der beiden Streithähne. Die Männer gingen aggressiv gegen die Polizisten vor, beleidigten und schlugen auf diese ein. Nur mit Mühe gelang es den Beamten, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Durch die Ingewahrsahmnahme zweier extrem aggressiver Beteiligter (19 und 20 Jahre alt) gelang es schließlich, die Situation zu beruhigen. Die beiden Männer aus Neuss wurden zur Polizeiwache gebracht, wo sie den Rest des Abends verbringen mussten. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

Drei Polizeibeamte erlitten während der Konfrontation ebenfalls Verletzungen - sie konnten ihren Dienst jedoch weiter versehen. Die Hintergründe, die zu der Auseinandersetzung geführt haben, sind noch nicht im Detail geklärt. Nach ersten Erkenntnissen könnten Schulden zu der Auseinandersetzung geführt haben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

(947 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)