Neuss: Kind auf Fußgängerbrücke – Polizei sucht Steinewerfer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Als am Mittwochmittag (08.05.), gegen 11:45 Uhr, die 53-​jährige Fahrerin eines Mercedes die Fußgängerbrücke Konrad-​Adenauer-​Ring/​Pastor-​Bredo-​Straße in Richtung Rheydter Straße pas­siert hatte, bewar­fen Unbekannte ihre Limousine mit Steinen. 

Augenblicke zuvor hatte sie ein Kind auf der Brücke wahr­ge­nom­men, das sich über das Gelände gelehnt und nach unten geschaut hatte. Die Dormagenerin stoppte sofort am Straßenrand und ent­deckte den etwa 10 Zentimeter gro­ßen Stein. Am Wagen der 53-​Jährigen ent­stand Blechschaden.

  • Der ver­däch­tige Junge war etwa 12 bis 13 Jahre alt, hatte dunkle Haare und trug dunkle Kleidung.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefähr­li­chen Eingriffs in den Straßenverkehr auf­ge­nom­men. Mögliche wei­tere Betroffene oder Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben kön­nen, wer­den um einen Anruf beim Verkehrskommissariat in Neuss (02131 300–0) gebeten.

(212 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)