Meerbusch: Wohnungseinbruch – Einbrecher hat­ten es auf Bargeld abgesehen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Auf noch unbe­kannte Weise dran­gen Unbekannte in der Nacht von Dienstag (07.05.), 23:30 Uhr, auf Mittwoch (08.05.), 08:00 Uhr, in ein Einfamilienhaus in Büderich „Am Brühler Weg” ein. 

Die Einbrecher durch­such­ten Teile des Mobiliars nach Wertsachen und ent­wen­de­ten, nach ers­ten Erkenntnissen, Bargeld. Hinweise wer­den erbe­ten unter 02131 300–0.

Einbrecher haben es in der Regel auf leicht zu trans­por­tie­rende Wertgegenstände abge­se­hen. Bargeld, Schmuck, kleine Elektronikgeräte und manch­mal auch hoch­wer­tige Markenkleidung gehö­ren zu ihrer bevor­zug­ten Beute. Während viele mate­ri­elle Dinge ersetz­bar sind und der finan­zi­elle Schaden meist von der Versicherung aus­ge­gli­chen wird, wiegt der Verlust von Erinnerungsstücken (z.B. Familienschmuck) emo­tio­nal oft schwer.

Deshalb rät die Polizei dazu, hoch­wer­ti­gen Schmuck, der nicht häu­fig getra­gen wird, sicher zu ver­wah­ren, zum Beispiel in einem Bankschließfach oder einem fest­ver­an­ker­ten Wertbehältnis.

(102 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)