Dormagen: Abschlusskonzert für schei­dende Musikschullehrerin Charlotte Rettig

Dormagen – „Niemals geht man so ganz“ so heißt eines der bekanntesten Lieder aus den 80er Jahren.

Als Trude Herr 1987 mit Ihrem Song die Charts stürmte, lehrte sie, Charlotte Rettig, schon zwei Jahre lang als hauptamtliche Klavierlehrerin Dormagens Nachwuchsmusiker*innen. Nach mehr als 30 Jahren verabschiedet sich nun Charlotte Rettig von ihren Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern sowie Freundinnen und Freunden am Freitag, 17. Mai, um 19.30 Uhr mit einem kostenfreien Konzert des Fördervereins.

Dabei wird sie in der Kulturhalle nicht nur selber mit einem ‚Best-Of‘ Programm zu hören sein. Mit ihr zusammen werden langjährige und freundschaftlich verbundene Kollegen wie Dorothy Gemmeke (Klavier), Dan Zemlicka (Violoncello), Ruthilde Holzenkamp (Akkordeon), Jens Böckamp (Saxophon und Klarinette), Bernd Balkenborg (Klavier) und ihr langjähriger musikalischer Begleiter Steve Nobles (Sänger und Kabarettist) für einen vergnüglichen Abend sorgen.

Einlass ist um 19 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: Stadt
(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)