Meerbusch: Polizei sucht nach gestoh­le­nem Bentley und Rover

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) In der Nacht zu Mittwoch (8.5.), stah­len Unbekannte an einer Anschrift an der Hildegundisallee, zwei hoch­wer­tige Fahrzeuge. 

Bei den ent­wen­de­ten PKW han­delt es sich zum einen um einen Bentley, „Flying Spur” in schwarz, mit den amt­li­chen Kennzeichen NE-​VH 100 und zum ande­ren um einen Jaguar Land Rover, „Range Rover Sport” in grau mit den Kennzeichen NE-​BH 1216. Die Diebe schrit­ten in den frü­hen Morgenstunden, gegen 4 Uhr, zur Tat und flüch­te­ten anschlie­ßend in Richtung Moerser Straße.

Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber ein­ge­setzt wurde, blieb bis­lang ohne Erfolg. Zeugen gaben spä­ter an, den Bentley, gegen 5 Uhr, mit stark über­höh­ter Geschwindigkeit auf der Moerser Straße, in Richtung Neusser Straße /​Autobahn 52 fah­ren gese­hen zu haben.

Die Polizei bit­tet mög­lich wei­tere Zeugen, die Hinweise auf den Fluchtweg oder den Verbleib der gestoh­le­nen Autos geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit dem Fachkommissariat 14 der Kriminalpolizei in Neuss in Verbindung zu set­zen. Insbesondere inter­es­siert die Ermittler, wo der Bentley, in der Zeit zwi­schen 4 und 5 Uhr, mut­maß­lich sicht­ge­schützt abge­stellt war.

(347 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)