Kaarst: Polizei erwischt Kennzeichendiebe und stellt Marihuana sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Zwei mut­maß­li­che Kennzeichendiebe konn­ten Polizeibeamte am Montagnachmittag (06.05.), gegen 15:30 Uhr, in Kaarst stellen. 

Während ihrer Streife beob­ach­te­ten sie zwei junge Männer, die auf dem Parkplatz am Kaarster See die Kennzeichen eines Seat Kleinwagens abmon­tier­ten. Als das Duo, ein 18-​jähriger Neusser und ein 21-​jähriger Korschenbroicher, den Streifenwagen bemerkte, ver­suchte es sich in einem Gebüsch zu verstecken.

Bei der Kontrolle gaben die Männer lapi­dar an, die Kennzeichen für ein kurz zuvor gekauf­tes Auto „zu benö­ti­gen”. Beide erwar­tet nun ein Verfahren wegen Verdacht des Diebstahls. Der 18-​Jährige muss sich noch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ver­ant­wor­ten, da die Ordnungshüter in sei­ner Tasche ein Cliptütchen Marihuana sicher­stell­ten. Die Ermittlungen dau­ern an.

(277 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)