Neuss: Tatverdächtige Einbrecher gestellt – Haftrichter schickt 22-​Jährigen in Untersuchungshaft

Neuss (ots) In der Nacht zum Samstag (04.05.) nahm die Polizei zwei Dormagener im Alter von 17 und 22 Jahren fest. Gegen 00:45 Uhr erhiel­ten die Beamten durch Angestellte den Hinweis auf einen Einbruch in ein Altenheim an der Gnadentaler Allee.

Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, konn­ten diese zwei Männer, die offen­sicht­lich erkann­ten, dass sie ent­deckt wur­den, aus dem Gebäude flüch­ten sehen. Ermittlungen zufolge hatte das Duo zuvor ein Fenster zum Verwaltungstrakt auf­ge­he­belt und war auf die­sem Wege in das Seniorenheim ein­ge­drun­gen.

Beute hat­ten sie keine gemacht. Während der aus­ge­dehn­ten Fahndung stell­ten Polizeibeamte „Im Melchersfeld” zwei Tatverdächtige, auf die die detail­lierte Personenbeschreibung zutraf. Die 17 und 22 Jahre alten Dormagener wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men; zum Vorwurf des Einbruchdiebstahls schwei­gen sie sich bis­lang aus.

Die bei­den hin­rei­chend wegen gleich­ge­la­ger­ter Delikte bekann­ten Männer sind am Samstag (04.05.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Haftrichter vor­ge­führt wor­den. Dieser schickt den Älteren in Untersuchungshaft. Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)