Neuss: Tatverdächtige Einbrecher gestellt – Haftrichter schickt 22-​Jährigen in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) In der Nacht zum Samstag (04.05.) nahm die Polizei zwei Dormagener im Alter von 17 und 22 Jahren fest. Gegen 00:45 Uhr erhiel­ten die Beamten durch Angestellte den Hinweis auf einen Einbruch in ein Altenheim an der Gnadentaler Allee. 

Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, konn­ten diese zwei Männer, die offen­sicht­lich erkann­ten, dass sie ent­deckt wur­den, aus dem Gebäude flüch­ten sehen. Ermittlungen zufolge hatte das Duo zuvor ein Fenster zum Verwaltungstrakt auf­ge­he­belt und war auf die­sem Wege in das Seniorenheim eingedrungen.

Beute hat­ten sie keine gemacht. Während der aus­ge­dehn­ten Fahndung stell­ten Polizeibeamte „Im Melchersfeld” zwei Tatverdächtige, auf die die detail­lierte Personenbeschreibung zutraf. Die 17 und 22 Jahre alten Dormagener wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men; zum Vorwurf des Einbruchdiebstahls schwei­gen sie sich bis­lang aus.

Die bei­den hin­rei­chend wegen gleich­ge­la­ger­ter Delikte bekann­ten Männer sind am Samstag (04.05.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Haftrichter vor­ge­führt wor­den. Dieser schickt den Älteren in Untersuchungshaft. Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(101 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)