Meerbusch: 40 Strohrundballen brann­ten in Ilverich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Ilverich – In den frü­hen Morgenstunden des 1. Mai brann­ten aus bis­her unge­klär­ter Ursache rund 40 Rundballen auf einem Feld in Ilverich. 

Beim Eintreffen der Feuerwehreinheiten aus Langst-​Kierst und Lank stan­den die Ballen bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr ent­schied sich dazu, einen Großteil der Ballen kon­trol­liert abbren­nen zu las­sen. Die rest­li­chen Ballen wur­den anschlie­ßend aus­ein­an­der­ge­zo­gen und mit Hilfe eines Tanklöschfahrzeugs und sei­nem 5.000 Liter fas­sen­den Wassertank abgelöscht.

Die Einsatzdauer zog sich über drei­ein­halb Stunden und beschäf­tige zu Beginn 19 Einsatzkräfte. Zur Schadensursache und ‑höhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Fotos(3): Ffw Meerbusch

(141 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)