Meerbusch: 18-​Jähriger mit Abschiebehaftbefehl hatte Haschisch dabei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Am Donnerstagmittag (02.05.), gegen 13:30 Uhr, über­prüf­ten Polizeibeamte an der Rosenstraße in Büderich einen Verdächtigen. 

Bei der Kontrolle stellte sich her­aus, dass gegen den 18-​jährigen Marokkaner ein Abschiebhaftbefehl vor­lag. Weiterhin stell­ten die Ordnungshüter etwas Haschisch bei ihm sicher.

Er wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte des Kriminalkommissariats über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(161 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)