Neuss: Neusser Ferienspaß 2019 erschie­nen – „1. Neusser Familienrallye“ als Auftaktveranstaltung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Das Jugendamt der Stadt Neuss ver­öf­fent­licht auch 2019 wie­der den „Neusser Ferienspaß“. Die Broschüre mit einer Auflage von 7.500 Stück bün­delt die zahl­rei­chen Ferienangebote der Neusser Jugendeinrichtungen, Verbände, Sportvereine und Firmen in den Sommerferien 2019. 

Mit Angeboten aus Kultur, Sport, Kunst und Kreativität ist das Programm sehr viel­fäl­tig und bie­tet eine sinn­volle Ferienbeschäftigung, die ohne das hohe Engagement der über vier­zig Anbieter nicht mög­lich wäre“, betont Jugend- und Sozialdezernent Ralf Hörsken.

Als Auftaktveranstaltung für den Neusser „Ferienspaß“ fin­det am Sonntag, 5. Mai 2019, zwi­schen 13 und 18Uhr, die „1. Neusser Familienrallye“ statt. Veranstalter sind in Kooperation mit dem Jugendamt die Neusser Kinder- und Jugendeinrichtungen; auch das Team der Jugendförderung wird ver­tre­ten sein.

Das Ziel der Rallye ist es zum einen, den „Ferienspaß“ und das Neusser Sommerferienprogramm vor­zu­stel­len. Zum ande­ren bie­tet die Rallye den Kinder- und Jugendeinrichtungen in der Stadt die Gelegenheit, sich, ihre Einrichtung und ihre Arbeit der Öffentlichkeit „vor Ort“ vor­zu­stel­len. Die Rallye rich­tet sich an alle Neusser Bürgerinnen und Bürger. Teilnehmen kön­nen Paare bezie­hungs­weise Gruppen ab drei Personen, von denen min­des­tens eine Person unter 18 Jahre alt sein muss. Auf diese Weise kön­nen etwa Großeltern und Enkel, Tanten, Onkel mit Neffen und Nichten sowie Eltern mit Kind teil­neh­men; außer­dem kön­nen sich Jugendliche selb­stän­dig auf Schatzsuche begeben.

Ziel der Rallye besteht für die Teilnehmenden darin, min­des­tens fünf Rallyestationen – also die Kinder- und Jugendeinrichtungen – zu besu­chen, dort eine kleine Aufgabe zu erle­di­gen und den Besuch durch einen Stempel doku­men­tie­ren zu las­sen. An den Stationen erwar­tet die Teilnehmenden ein bun­tes Programm, das von den Kinder- und Jugendeinrichtungen gestal­tet wird. Alle erfolg­reich abge­stem­pel­ten Pässe der Teilnehmenden gehen in die anschlie­ßende Verlosung. Es wer­den attrak­tive Preise ver­lost, wie etwa fünf Eintrittskarten ins „Phantasialand“ zuzüg­lich Gutscheinkarte, Kinogutscheine, Gutscheine für eine Trampolinhalle in Düsseldorf und wei­tere Gewinne.

Wer alle Stempel gesam­melt hat, gibt sei­nen Rallye-​Pass an der zuletzt besuch­ten Station ab; die Verlosung der Preise fin­det nach Abschluss der Veranstaltung statt. Die Gewinnerinnen und Gewinner wer­den in den Folgetagen benachrichtigt.

Für die Ferienspaßangebote kön­nen Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bean­tragt wer­den. Berechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld bezie­hen. Weitere Informationen sind im Sozialamt, Promenadenstraße 43- 45, tele­fo­nisch unter 02131/​905060 oder 905065 oder online unter www​.neuss​.de/​l​e​b​e​n​/​s​o​z​i​a​l​e​s​/​b​i​l​d​u​n​g​s​-​u​n​d​-​t​e​i​l​h​a​b​e​p​a​ket erhältlich.

(177 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)