Neuss: „Gemeinsam Stark für Zusammenhalt und Vertrauen“ – Jugendfreizeit April 2019

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss – In der Zeit vom 14. – 20. April fand die dies­jäh­rige Jugendfreizeit 2019 im Jugendgästehaus „Haus Sonnenberg“ in Odenthal/​Voiswinkel statt.

Hier der Reisebericht: „Insgesamt 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Begleitpersonen mach­ten sich am 14. April gemein­sam auf die kurze Anreise nach Odenthal. Dort ange­kom­men wur­den die Zimmer bezo­gen, Gruppen- und Mediennutzungsregeln erar­bei­tet sowie gemein­sam beschlos­sen und die ers­ten Teilnehmerinnen und Teilnehmer orga­ni­sier­ten den ers­ten Einkauf, bevor gekocht und zu Abend geges­sen wurde.

Am zwei­ten Tag wurde gemein­sam gefrüh­stückt. Hierfür hatte das Organisationsteam ein reich­hal­ti­ges und gesun­des sowie öko­lo­gi­sches Frühstücksbuffet vor­be­rei­tet. Das Programm bestand am heu­ti­gen Tag aus dem Besuch einer Lasergamehalle in Köln, ein Citybesuch in Bergisch Gladbach sowie ver­schie­de­nen Sport- und Erlebnispädagogischen Aktivitäten rund ums Haus Sonnenberg. Das Abendessen wurde bereits am Vortag beschlos­sen. So gab es selbst­ge­machte Pizza, die eben­falls gesund und nach­hal­tig war. Der Abend wurde dann im gemein­sa­men Kreis ver­bracht. Dazu nutz­ten einige auch die Gelegenheit für einen Abendspaziergang durch Odenthal.

Der Mittwoch, war nicht nur durch das frühe Aufstehen geprägt, son­dern auch durch den Besuch des Phantasialand in Brühl. Im Phantasialand nut­zen wir die Zeit, um in eini­gen Kleingruppen die ver­schie­de­nen Fahrgeschäfte zu genie­ßen. Das Wetter ließ es uns, getreu dem Motto „Sonne über Norf – heute jedoch Sonne über Brühl“ auch gut gehen. Bei Attraktionen wie Mistery-​Castle, Chiapas, Black-​Mamba, Talocan und Taron sowie Maus a Chocolate zeigte sich die posi­tive Gruppenstimmung und der starke Zusammenhalt sowie das Vertrauen inner­halb der Gruppe. So schaf­fen es einige Teilnehmer bestimmte Attraktionen zu besu­chen, obwohl Sie Höhenangst, Angst vor Dunkelheit, Angst vor Drehungen und Überschlägen hat­ten.

Auch das gemein­same Mittagessen fand im Phantasialand statt. Ebenso konn­ten alle Kinder und Jugendlichen auf Kosten des Organisationsteam ein Souvenir kau­fen, wel­ches Sie als Andenken aus dem heu­ti­gen Tag mit­neh­men konn­ten. Besonders aus die­sem Tag gin­gen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer „Gemeinsam Stark“ raus und reis­ten gemüt­lich in der Abenddämmerung zurück nach Odenthal.

Der Donnerstag wurde von den Teilnehmern auf­grund des Wetters in einem Indoor-​Spielparadies ver­bracht. Hier tob­ten sich sowohl jung als auch alt aus. Es war ein rund um gelun­ge­ner Tag für die Stärkung des Zusammenhalts. Am Abend wurde gemein­sam gegrillt und die abend­li­che Stimmung wurde für Gespräche genutzt. Ebenso wur­den einige Freundschaften neu geschlos­sen und wei­tere Freundschaften wei­ter gestärkt.

Am Freitag ver­brach­ten wir erneut einen Tag im Phantasialand sowie im Schwimmbad in Leverkusen. Dieser Tag konnte von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer sel­ber aus­ge­sucht wer­den.”

Die nächste Jugendfreizeit fin­det vom 21. – 25.10.2019 in den Niederlanden statt. Anmeldungen und Fragen kön­nen Sie gerne an Dominik Hoppe (0152/​26289989) rich­ten.

Hier einige Impressionen (Fotos/​Text pri­vat)

(226 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)