Neuss: A57 nach Verkehrsunfall im Bereich AK Neuss-​Süd gesperrt

Neuss – Nach einem schweren Verkehrsunfall im Bereich A57/ A46, AK Neuss-Süd, ist die A57 ab der Anschlussstelle Neuss-Norf, in Fahrtrichtung Köln, bis auf weiteres voll gesperrt.

Nach vorliegenden Informationen verunfallte ein Tanklastfahrzeug. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und im Führerhaus eingeklemmt. Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sind im Einsatz. Auch ein Rettungshubschauber soll angefordert worden sein.

Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, auch in der Gegenrichtung auf der A46, in diesem Bereich. Stand: 12:35 Uhr

Nachtrag: Im Verlauf der Bergung des verunfallten Fahrers muss auch die Fahrbahn der Gegenrichtung, zwischen AS Neuss-Uedesheim und dem AK Neuss-Süd, voll gesperrt werden. Stand: 13:15 Uhr

Info der Neusser Feuerwehr:
Ein LKW in der Tangente A57 FR Köln auf die A46 FR Düsseldorf umgestürzt - Die Tangente musste gesperrt werden. Bitte umfahren Sie den Bereich weiträumig. Die Einsatz- und Sperrdauer ist aktuell unbestimmt. Stand: 13:15 Uhr

Nachtrag: Die A57, in Richtung Köln, ist freigegeben, der ABzeig auf die A46 ist weiter gesperrt. Vor Dormagen hat sich jedoch ein weiterer Unfall ereignet. Es kommt zu Behinderungen. Die A46, aus Richtung Düsseldorf, ist noch immer gesperrt. Stand: 14:10 Uhr

Polizeimeldung 14:15 Uhr

Düsseldorf (ots) - +++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Nach einem schweren Lkw-Unfall heute Mittag im Abzweig von der A 57 auf die A 46 im Autobahndreieck Neuss-Süd bleibt die Richtungsfahrbahn Wuppertal noch auf unbestimmte Zeit gesperrt. Ein Lkw liegt in der Kurve auf der Seite und muss aufwendig geborgen werden.

Der 45-jährige Fahrer konnte inzwischen befreit werden und befindet sich im Krankenhaus. Die Hauptfahrbahn der A 57 in Richtung Köln ist frei. Der Abzweig auf die A 46 in Richtung Wuppertal bleibt voraussichtlich noch länger gesperrt.

Feuerwehrmeldung hier

(1.334 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)