Dormagen: ABC-​Einsatz der Feuerwehr – Salzsäure soll aus LKW austreten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Feuerwehr Dormagen rückte am Donnerstag, 25. April, gegen 19.30 Uhr zu einem ABC-​Einsatz auf ein Tankstellengelände an der Hamburger Straße aus. 

Laut Erstmeldung war dort aus einem LKW Salzsäure aus­ge­tre­ten. Bei der Erkundung vor Ort wurde fest­ge­stellt, dass tat­säch­lich eine gering­fü­gige Menge Salzsäure am obe­ren Verschlussdeckel eines Containers aus­ge­tre­ten war.

Zur Unterstützung wurde die Werkfeuerwehr des Chemparks ange­for­dert. Das ist bei Transport- und Lagerunfällen mit Chemikalien bun­des­weit üblich, es gibt hierzu das soge­nannte Transport-​Unfall-​Informations- und Hilfeleistungssystem (TUIS). Neben dem haupt­amt­li­chen Löschzug waren auch die ehren­amt­li­chen Löschzüge Nievenheim, Hackenbroich, Delhoven und Mitte im Einsatz, ins­ge­samt 54 Kräfte.

Neben dem Tankstellengelände war zunächst auch ein Teil der Alten Heerstraße gesperrt wor­den, gegen 21.15 Uhr war der Einsatz been­det. Die Werkfeuerwehr beglei­tete das betrof­fene Fahrzeug in den Chempark. 

(442 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)