Rhein-​Kreis Neuss: Digitalisierung im Strukturwandel – „Konferenz der Wirtschaft“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Eine „Konferenz der Wirtschaft“ rich­tet der Rhein-​Kreis Neuss am Dienstag, 30. April, auf der Raketenstation Hombroich aus. 

Ab 16.30 Uhr dis­ku­tie­ren Vertreter aus Politik und Unternehmen über die Chancen der digi­ta­len Transformation für einen erfolg­rei­chen Strukturwandel im Braunkohle-Revier.

Zu Gast sein wird NRW-​Wirtschaftsminister Professor Dr. Andreas Pinkwart, der über die „Digitale Zukunftsregion Rheinisches Revier“ spricht. Kreisdirektor Dirk Brügge und Hanno Kempermann von der IW Köln Consult GmbH stel­len „Strategien für den Wandel“ vor. Zudem wer­den die Kernergebnisse der 2018 voll­ende­ten Digitalisierungsstrategie „Wirtschaft im Rhein-​Kreis Neuss“ vor­ge­stellt und anschlie­ßend in einer Podiumsdiskussion aufgriffen.

Die Veranstaltung ist öffent­lich. Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet: www​.wirt​schaft​-rkn​.de. Näheres bei Madita Beeckmann von der Kreiswirtschaftsförderung. Ihre Telefonnummer lau­tet 0 21 31/​928 75 04, ihre E‑Mail-​Adresse madita.beeckmann@rhein-kreis-neuss.de.

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)