Rommerskirchen: Verwaltung und Wahlhelfer berei­tet sich auf die Europawahl vor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Die Arbeiten im Rathaus zur Vorbereitung der Europawahl lau­fen bereits auf Hochtouren. Dezernent Hermann Schnitzler zeigt sich über­aus zufrie­den mit den Vorbereitungen: 

Insgesamt wer­den 120 Wahlhelfer und rund 15 Mitarbeiter der Verwaltung für einen rei­bungs­lo­sen Verlauf der Wahl sor­gen.“ 96 Wahlhelfer wer­den in den 16 Wahllokalen, die mitt­ler­weile wei­test­ge­hend bar­rie­re­frei sind, die Stimmabgabe über­wa­chen und die Auszählung vor­neh­men. Der bun­des­weite Trend zur Briefwahl ist auch in Rommerskirchen spürbar:

Laut Wahlamtsleiter Hans Knelleken wer­den erfah­rungs­ge­mäß unge­fähr ein Viertel der rund 10.500 Stimmberechtigten von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch machen. Vor die­sem Hintergrund sind 24 wei­tere Wahlhelfer in vier Briefwahlvorständen für die Auszählung die­ser Stimmen beru­fen worden.

Ein Rekord steht bereits jetzt schon fest. Bei der Europawahl wird wohl der bis­her längste Stimmzettel aller Zeiten für die Stimmabgabe zur Verfügung ste­hen. Es wer­den ins­ge­samt 40 Parteien gelis­tet sein. Am Wahlsonntag wer­den ab 18.00 Uhr im Ratssaal der Gemeinde die Wahlergebnisse präsentiert.

Die Ergebnisse wer­den mit­tels einer spe­zi­el­len Software im Live-​Ticker für alle Rommerskirchener Stimmbezirke visu­ell wie­der­ge­ge­ben. Mit den ers­ten Ergebnissen wird laut Dezernent Schnitzler ab 19.00 Uhr gerech­net. Die Wahlergebnisprä- sen­ta­tion wird auch für jeden Bürger von zuhause aus unter der Homepage www​.rom​mers​kir​chen​.de ein­zu­se­hen sein.

Bürgermeister Mertens zeigt sich erfreut über die Vorbereitungen der Europawahl 2019: „Auch diese Wahl wird durch die Rommerskirchener Verwaltung gut vor­be­rei­tet und mit der Unterstützung ehren­amt­li­cher Wahlhelfer durch­ge­führt. Mein herz­li­cher Dank gilt den ehren­amt­li­chen Wahlhelfern, die sich in ihrer Freizeit für eine gelebte Demokratie einsetzen.

(81 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)