Neuss: Brand auf einem Balkon im Stadtteil Vogelsang – Person verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Ostersamstag kam es im Stadtbezirk Vogelsang zu einem Brandereignis auf einem Balkon eines drei­ge­schos­si­gen Mehrfamilienhauses. 

Kurz vor 17:00 Uhr erreich­ten die Notrufe die Integrierte Leitstelle des Rhein-​Kreises Neuss. Ersten Angaben zufolge soll­ten sich noch Personen in der Brandwohnung befinden.

Nach Eintreffen der Feuerwehr konnte durch einen Trupp unter Atemschutz mit Löschrohr umge­hend eine Brandbekämpfung ein­ge­lei­tet wer­den. Der Wohnungsinhaber hatte die Wohnung bereits mit nach­bar­li­cher Hilfe ver­las­sen können.

Im Verlauf des Einsatzes wur­den zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst unter­sucht; eine Person wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Zur Brandursache und Schadenshöhe kön­nen sei­tens der Feuerwehr keine Angaben gemacht wer­den. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eingesetzt waren die Feuerwehr mit den haupt­amt­li­chen Kräften und dem Löschzug Furth, zwei Rettungswagen und einem Notarzt.

Polizeimeldung (ots)

Am Samstag, 20.04.2019 gegen 16:50 Uhr erhiel­ten Polizei und Feuerwehr in Neuss Kenntnis über einen Wohnungsbrand auf der Furtherhofstraße in Neuss. Aus bis­lang unbe­kann­ten Gründen war auf einem Balkon im drit­ten Obergeschoss ein Brand ausgebrochen.

Nachdem der Wohnungsinhaber und ein Ersthelfer leicht ver­letzt aus der Wohnung geret­tet wur­den konnte der Brand schnell gelöscht wer­den. Der Wohnungsinhaber wurde zu wei­te­ren Untersuchungen einem Krankenhaus zuge­führt. Es ent­stand gerin­ger Sachschaden.

Die Ermittlungen zur Brandursache dau­ern an. Während der Löscharbeiten war die Furtherhofstrasse gesperrt, es kam zu gering­fü­gi­gen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(425 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)