Dormagen: Caritas-​Erziehungs- und Familienberatung – Kinder von der Trennung der Eltern betroffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Dormagen – Noch immer schei­tert jede dritte Ehe in Deutschland, man­che nach kur­zer Zeit, andere nach Jahrzehnten. Häufig sind Kinder von der Trennung der Eltern betroffen. 

Wie bleibe ich Eltern auch wäh­rend und nach einer Trennung? Mit die­ser Frage befasst sich ein Elternabend der Caritas Erziehungs- und Familienberatung Dormagen. Er fin­det am Dienstag, 14. Mai 2019, von 16.30 bis 18 Uhr in der Caritas Erziehungs- und Familienberatung Dormagen in der Frankenstraße 22 statt. Das Angebot rich­tet sich an ein­zelne Elternteile und Elternpaare, die vor oder am Beginn einer Trennung ste­hen. Die Anmeldefrist endet am 7. Mai 2019.

Gemeinsam mit den Teilnehmern wid­men sich Psychologin Julia Gipperich und Sozialpädagogin Annette Droste der Frage, was Eltern wäh­rend einer Trennung für ihre Kindern tun kön­nen. Was brau­chen Kinder in die­ser schwie­ri­gen Zeit?

Anmeldungen für den Elternabend „Trennung – Ich bleibe Eltern!“ sind in der Caritas Erziehungs- und Familienberatung Dormagen unter der Telefonnummer 02133 43022 oder per E‑Mail an efb.dormagen@caritas-neuss.de möglich.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)