Grevenbroich: Waldstück am Fürther Berg – Feuerwehr ver­hin­dert grö­ße­ren Waldbrand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Elsen – Das schnelle Eingreifen der Grevenbroicher Feuerwehr verhinderte am Vormittag des heutigen Karfreitags ein Großfeuer in einem Waldstück am Fürther Berg in Elsen.

Um 10.56 Uhr wurden die Kräfte der Grevenbroicher Wehr mit dem Stichwort Feuer Wald zu dem zwei Hektar großen Waldstück zwischen der Landstraße 116 und der Autobahn 540 alarmiert. Dort brannten rund 1000 Quadratmeter Waldboden und Gestrüpp.

Mit zwei Rohren bekämpften die Wehrleute das Feuer in dem Waldstück am Rande des Elsbachtals. Weiterhin wurde eine Schneise in den Wald geschlagen. "Bäume und Sträucher wurden entfernt, um so ein Übergreifen auf das restliche Waldstück zu verhindern", erklärt Einsatzleiter Maximilian Chiandetti das Vorgehen der Feuerwehr. Personen wurden nicht verletzt. "Die Einsatzursache ist unklar und muss durch die Polizei ermittelt werden", sagt Chiandetti.

Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und den ehrenamtlichen Einheiten Gustorf und Stadtmitte. Erst nach über einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Die Feuerwehr Grevenbroich warnt in diesem Zusammenhang vor der Gefahr weiterer Wald- und Flächenbrände. Der Waldbrand beziehungsweise Graslandindex des Deutschen Wetterdienstes sagt über die Ostertage eine mittlere bis hohe Gefahr voraus. Dies liegt nicht zuletzt auch den geringen Regenfällen der vergangenen Tage. Auch bei Arbeiten im privaten Garten besteht eine große Entzündungsgefahr. Hecken und Sträucher sind besonders im inneren sehr trocken. Bei Entzündung brennen diese innerhalb von Sekunden nieder. Nutzen sie deshalb keinen offenen Flammen in der Nähe solcher Bäume und Sträucher. Fotos(2): FW Grevenbroich

(814 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.