Dormagen: Wochenmarkt am Karfreitag ent­fällt – Einige Markthändler mit Frischwaren kom­men am Gründonnerstag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Ein Osterfest ohne fri­schen Fisch, kna­cki­ges Markt-​Gemüse und einen präch­ti­gen Blumenstrauß auf der fest­lich gedeck­ten Tafel: Das müs­sen die Kunden des Dormagener Wochenmarktes nicht befürchten.

Weil der tra­di­tio­nelle Wochenmarkt am Karfreitag, einem stil­len Feiertag, nicht statt­fin­den kann, schafft die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD), Organisatorin des Marktes, nun ein Ersatzangebot.

Eine kleine Auswahl von Frischwarenanbietern, dar­un­ter die Marktfleischerei Kaiser, ein Blumenstand und der Obst- und Gemüseverkauf Hack sowie der Eierstand, kom­men am Gründonnerstag, 18. April, von 8 bis 13 Uhr in die Innenstadt.

Damit ent­spre­chen wir dem Wunsch vie­ler unse­rer Kunden, die schon Bestellungen für das Osterfest auf­ge­ge­ben hat­ten“, sagt Marktleiterin Jasmin Voss. Sie freut sich, dass rund ein Dutzend Markthändler für den Gründonnerstag gewon­nen wer­den konn­ten, „denn eigent­lich sind die Anbieter don­ners­tags ander­wei­tig gebun­den und ste­hen auf dem Markt in ande­ren Städten“, ergänzt Voss. 

(63 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)