Neuss: Tatverdächtiger Drogendealer leis­tet Widerstand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weckhoven (ots) Auf der Grevenbroicher Straße fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiwache Neuss am Montagnachmittag (15.04.), gegen 16:15 Uhr, ein Radfahrer auf, der ver­bo­te­ner­weise mit sei­nem Smartphone telefonierte. 

In Höhe der Straße „Am Palmstrauch” wurde der Mann ange­hal­ten und über­prüft. Dabei fiel den Beamten auf, dass der Neusser offen­sicht­lich unter Drogeneinfluss stand und dar­über hin­aus auch noch Rauschgift mit sich führte. Als er mit zur Polizeiwache sollte, ergriff er plötz­lich die Flucht.

Nach kur­zer fuß­läu­fi­ger Verfolgung konnte der 33-​Jährige erneut ding­fest gemacht wer­den. Dabei leis­tete er erheb­li­chen Widerstand. Auf ihn war­ten Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

(383 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)