Dormagen: Diebstähle auf Friedhof – Kriminalpolizei ermit­telt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Dormagen-​Horrem (ots) Mehrere Fälle von Diebstählen auf Gräbern beschäf­ti­gen die Kriminalpolizei in Dormagen.

Im Zeitraum vom 08. April bis 15. April 2019 ent­wen­de­ten Unbekannte vor­wie­gend Bronze- und Messingskulpturen von bis­her fünf Gräbern auf dem Friedhof an der Mathias-​Giesen-​Straße in Horrem. Die ent­wen­de­ten Gegenstände haben zum Teil einen vier­stel­li­gen Wert.

Zwei der gestoh­le­nen Stücke, sind auf den Bildern zu die­ser Pressemitteilung zu sehen. Hinweise zu mög­li­chen Tätern oder zum Verbleib der Beute nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

(150 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)