Kaarst: Mehrfamilienhaus ein­sturz­ge­fähr­det – Straße gesperrt – Buslinie betroffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Gegen 22:15 Uhr bemerk­ten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse unge­wöhn­li­che Geräusche im angren­zen­dem Nebengebäude. 

In dem Haus wer­den umfang­rei­che Umbau- und Modernisierungsmastnahmen durch­ge­führt. Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursache ent­stand ein ca. 7 x 2.5 lang Riss in der Gebäudeaußenwand. Weiterhin stürz­ten Teile der Decke ein. Ein Bausachverständiger wurde angefordert.

Das Nebengebäude wurde eva­ku­iert und die Bewohner wur­den in einem Schnelleinsatzzelt unter­ge­bracht und vom Rettungsdienst betreut. Glücklicherweise wurde nie­mand verletzt.

Nachtrag 2 Uhr

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes wurde die Neusser Straße in Höhe der Autobahn Unterführung bis auf wei­te­res voll­stän­dig gesperrt.
Bitte umfah­ren Sie den Bereich weitläufig.

Die Bewohner wur­den in einem Hotel unter­ge­bracht. Der Bereich wurde weit­läu­fig abgesichert.

Rheinbahn:

Die Linien 843/​844 fah­ren in Richtung Kaarst nur bis Neusserfurth. Die Linien 851/​852 fah­ren in Richtung Kaarst ab Hst. Viersener Str. über B7 bis Hst. Martinusstr. dann Linienweg.

Die Linie 852 in Fahrtrichtung Kaarst fährt ab Hst. Martinusstr. (BVR) über Friedenstr. nach Hst. Lange Hecke.

(855 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)